DESIGNER-TALK

22. Dezember 2016 News No Comments

Auf Tuchfühlung

Am Freitag treffen sich bekannte Interiorprofis in der Pinakothek der Moderne, um über die Zukunft der Stoffe zu sprechen

Gibt es sie noch: die Stoffe, aus denen die Träume sind? Oder wollen wir uns von Vorhängen, Möbelstoffen, Tapeten, Bettwaren, Tischwäsche und Teppichen verabschieden? Sehen wir im Interior einer coolen, textilfreien Zukunft entgegen oder haben Wohntextilien das Zeug dazu, uns emotional zu berühren? Im Rahmen des Münchner Stoff Frühlings kommen am Freitag, 24. März, um 17 Uhr in der Pinakothek der Moderne hochkarätige Szenekenner zusammen, um diese spannenden Fragen zu diskutieren und nach Antworten zu suchen. Unter der Moderation von Barbara Friedrich, früher Chefredakteurin von „Architektur & Wohnen“, treffen sich Designer Werner Aisslinger, Interiorexperte Markus Hilzinger von Fine Rooms Berlin, Künstlerin und Illustratorin Jasmin Khezri (Urheberin unseres Cover-girls) sowie die Architekten Thomas Mang und Stefan Mauritz. Danach haben Sie Gelegenheit, sich einer Führung durch die Installation von Werner Aisslinger anzuschließen. Anmeldungen unter www.msf-anmeldung.de

Pinakothek der Moderne: House of Wonders“

Wie wird das Leben und Arbeiten in Zukunft aussehen? Wie wirken sich gesellschaftliche Veränderungen auf die Wohnbedürfnisse der Menschen aus? Haben neue Materialien Einfluss auf unser Lebensgefühl? Für die Neue Sammlung hat Werner Aisslinger in der Paternoster-Halle seine Wohnvision installiert: mit veränderlichen Pop-up-Wohnmodulen, Micro-Farming und digitaler Technologie. Noch bis 17. September 2017.